Wie sollten Druckdaten beschaffen sein?

Druckdatenerstellung

  1. Die Druckdaten sollten immer im CMYK-Farbmodus angelegt sein. Andere Farbeinstellungen werden in Druckereien automatisch nach CMYK konvertiert. Dabei können Farbabweichungen auftreten! 

  2. Die Grafik sollte möglichst eine Auflösung von 300 dpi haben.

  3. Schriften müssen vollständig eingebettet oder in Kurven konvertiert sein.

  4. Zusätzliche Informationen sollten einen Mindestabstand von 4 mm zum Rand des Endformates besitzen.

  5. Der Gesamtfarbauftrag sollte 280% nicht übersteigen.

  6. Der minimale Farbauftrag sollte nicht kleiner als 10% sein.

  7. Rechtschreib- und Satzfehler sowie die korrekte Lage von Falzen werden von Druckereien kaum korrigiert, oder es können zusätzliche, vermeidbare Mehrkosten entstehen.

  8. Transparenzen, Kommentar- und Formularfelder sollten nicht in einer Druckdatei enthalten sein.

  9. Eine professionelle, druckfähige Datei ist ein PDFx3. Im Idealfall mit Adobe Acrobat Distiller oder JAWS PDF-Creator 3 erzeugt. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0